DIE WESENTLICHEN DINGE DES LEBENS FINDEN BACKSTAGE STATT

Es gibt zum Glück viele gute Geister von VORALPENWERK, die mir im Hintergund helfen. Heute stelle ich Euch Kerstin Weber vor. Sie ist Absolventin der Bayerischen Akademie für Fernsehen mit Einser Diplom zur Video Editorin in Avid und Premiere Pro CC - kurz, mein Cutter des Vertrauens. Mit viel Herzblut, Geduld und Kreativität hat sie es geschafft, in kürzester Zeit das wenige Chaos-Material und meine wirren Gedanken und Ideen in einen Film umzusetzen. Um sie und Ihre Arbeit Euch vorzustellen, habe ich Ihr drei Fragen gestellt:


1. Warum bist du Cutter?
Ich liebe Filme, Bücher und Geschichten. Eine Geschichte zu lesen und diese dann zum Leben zu erwecken war schon immer mein Traum. Cutter zu sein bedeutet kreativ und fantasievoll zu sein. Kein Film, kein Video oder Clip ist gleich, da braucht man ständig neue Ideen und visuelle Vorstellung. All das war schon immer eine große Leidenschaft von mir und seit ich diese Leidenschaft zu meinem Beruf machen konnte, gehe ich völlig darin auf.
 
2. Was schneidest du am liebsten?
Irgendwann in ferner Zukunft würde ich sehr gerne Kinofilme schneiden aber ich denke davon träumt fast jeder Cutter. Wenn ich mir meinen jetzigen Alltag aussuchen dürfte, stünden viele bunte, abgefahrene
Werbeclips und Musikvideos auf meiner Liste.

3. Was sind deine aktuellen Lieblingseffekte beim Cutten?
Ich arbeite sehr gerne mit After Effects, einer Animationssoftware, da ist nahezu alles möglich. Eigene Zeichnungen zum Leben erwecken, Zeichentrick zu animieren oder witzige Effekte zu kreieren macht mir sehr viel Spaß. Dabei entdeckt man Tag für Tag Neues.

Vielen Dank liebe Kerstin auf diesem Wege nochmals für Deine Hilfe! Wenn Ihr auch mal Unterstützung bei einem Film braucht, hier Ihre Website:

Und für alle, die ihn noch nicht gesehen haben, hier der Link zum Film: https://vimeo.com/144766092

Kommentar schreiben

Kommentare: 0